Spielplan

Dienstag 30 Nov
HAMLET | Tragödie »

Shakespeares weltbekannter Klassiker

Hamlet wird wahnsinnig. Sein Vater ist an einer plötzlichen, seltsamen Krankheit gestorben, die Mutter hat nach nur einem Monat wieder geheiratet, und zwar den Bruder ihres verstorbenen Mannes. Nachts hat Hamlet Visionen von seinem Vater: Der behauptet, sein Bruder habe ihn vergiftet. Nun soll Hamlet für ihn Rache nehmen und den Stiefvater töten. Zuerst spielt Hamlet den Wahnsinnigen, um seine Mordpläne zu verbergen. Dabei verliert er den Boden unter den Füßen. Die Freunde entpuppen sich als Spitzel des Stiefvaters, selbst seine Geliebte Ophelia wird Teil des Komplotts. Der Jäger wird selbst zum Gejagten. Hinter jeder Tapete und jedem Vorhang lauschen die Denunzianten. Der Paranoide wird wirklich verfolgt. Aus gespieltem wird echter Irrsinn.

9. VORSTELLUNG

Samstag 04 Dez
LEONCE UND LENA MÜSSEN STERBEN | Komödie »

Die Fortsetzung der Freigeister von Büchners Klassiker

Ein Jahr ist vergangen, seitdem Leonce und Lena ihre Kronen aufgesetzt bekommen haben und nunmehr das Königspaar vom Vereinigten Königreich Pipipopo wurden. Sie haben diese Zeit genutzt, um zahlreichen Lustbarkeiten nachzugehen. Doch das von Hunger und Armut gebeutelte Volk sehnt sich nach Veränderung.

4. VORSTELLUNG

Sonntag 05 Dez
SCHUTT | Tragödie »

Ein Stück von Dennis Kelly

Der Vater von Michelle und Michael hat sich umgebracht. Er hat sich an einem selbstgebauten Kreuz gekreuzigt. Die Mutter ist schon seit längerer Zeit verstorben. Ihr ganzes Leben lang mussten sich die beiden Geschwister durchschlagen und behaupten. Doch dann findet Michael ein Baby im Müll, welches er kurzerhand Schutt nennt. Die Geschwister versuchen dem Kind das zu bieten, was sie nicht hatten: eine heile Welt.

ZUM LETZTEN MAL!

Dienstag 07 Dez
FAUST I | Tragödie »

Das meistbesuchte Theaterstück in Deutschland

Zu Beginn von Goethes Drama ist Faust am Ende. Ausgebrannt, gescheitert. Er hat viel gelernt, ist Jurist, Mediziner, Theologe, Philosoph und weiß doch nicht, was sein Zweck auf Erden ist. Selbstmord ist eine Option, aber keine Lösung. Doch wünscht er sich den Tod. Da bietet ihm ein Teufel namens Mephistopheles eine Wette an: Sollte er Faust je dazu bringen zu genießen, dann gehört Fausts Seele dem Teufel. Faust schlägt ein, und Mephisto nimmt Faust mit auf eine Reise durch Welt und Magie, er zeigt ihm Genuss, Begierde und Ekstase.

3. VORSTELLUNG


Weitere >>

Ensemble

Mehr >>

News-Blog

14.11.2020 | WIR SAGEN DANKE!

In den letzten Wochen und Monaten haben viele von euch uns unterstützt!

Ihr habt im Frühjahr gespendet, als wir uns alle im Lockdown befanden und wir euch lediglich mit Videoformaten unterhalten konnten! 

Ihr habt im Sommer und Herbst nach den Vorstellungen Geld in unsere Spendenbox gesteckt, da wir nur noch vor einem kleineren Publikum spielen durften! 

Ihr habt erneut angefangen zu spenden, als ein zweiter Lockdown – insbesondere für die Kultur-, Gastronomie- und Tourismusbranche – anfing! 

Auch die Ostseesparkasse hat uns zusammen mit den Rostock Seawolves mit ihrer “Ospa-Korbjagd” unterstützt! 

Und gestern haben wir eine unglaubliche Spende in Höhe von 5000€ von Lars Brandstäter von der JAKOTA Cruise Systems GmbH erhalten! 

DANKE!!! 

Nur diese Unterstützung macht es möglich, dass wir unsere Fixkosten zumindest teilweise zahlen konnten und zahlen können! 

Ihr habt eine Verantwortung übernommen, welche die Landesregierung – trotz aller Versprechen – bislang nicht übernahm! 

Wer uns unterstützen möchte, kann dies sehr gerne tun: 
KONTOINHABER*IN: Freigeister e.V.
IBAN: DE37 1305 0000 0201 0935 88
BIC: NOLADE21ROS (Ostseesparkasse Rostock) 

Wer uns regelmäßig unterstützen möchte, kann dies über den Freundeskreis der Freigeister tun. Einfach eine Mail an: 
freundeskreis@freigeister-theater 
An dieser Stelle auch ein Dankeschön an Kristina Koebe, welche diesen ermöglicht!

Ihr habt auch die Möglichkeit, Spendenquittungen von uns zu erhalten. 

Wir wollten eigentlich eine Veranstaltung exklusiv für unsere UnterstützerInnen im Dezember stattfinden lassen! Nunmehr muss diese wahrscheinlich im Sommer stattfinden! Aber sie wird definitiv stattfinden, denn wir wollen auch noch einmal persönlich DANKE sagen!!! 

06.11.2020 | FREIGEISTER 2021

Wir wollen dich berühren.
Wir wollen dich bewegen.

Wir sind bereit für 2021. Ihr auch? Dann gibt’s hier nun die Vorschau für das kommende Jahr. Denn glaubt uns – wir Freigeister haben auch nach diesem Jahr noch viel vor!

Kamera, Schnitt, Regie: Yannick Hasse
Regie, Konzept: Christof Lange

Mit freundlicher Unterstützung des M.A.U. Clubs!

Mehr >>

Unterstützen?

Theater spielen heißt nicht nur, bei jedem Auftritt mit allen Akteuren das Beste zu geben, sondern auch, dass wir in einem eigenständigen Raum über passende Kostüme, nützliche Requisiten und funktionale Bühnenbilder verfügen können. Doch das kostet ... Wir wollen jedoch nicht die Kartenpreise erhöhen, da sich jede_r ZuschauerIn unabhängig vom Einkommen unsere Stücke leisten soll. Wir verlangen auch ganz bewusst keine Mitgliederbeiträge, da die Akteure bereits sehr viel Zeit und Energie in unseren Verein stecken. Wenn Sie in der Lage und Willens sind, uns mit einer Spende zu unterstützen, verwenden Sie bitte folgende Überweisungswege:

Unterstützen? >>

Mitmachen?

Wenn du Lust darauf hast, selbst einmal ein Freigeist zu sein, Theaterstücke mitzugestalten, egal ob auf der Bühne oder hinter den Kulissen, dann findest du bei uns dazu die Gelegenheit.

Interesse >>