<

NADJA KÜHL

DARSTELLERIN

„Ich spiele seit 2015 aktiv Theater und habe darin auch meine Leidenschaft gefunden. Anfänglich durch eine Schulproduktion und durch meine Teilnahme im Theaterjugendclub des Volkstheaters bin ich dann auch irgendwann einmal auf die Freigeister gestoßen. Manche würden uns als eine Sekte bezeichnen. Ob dies der Wahrheit entspricht, kann jeder für sich selbst entscheiden. Ich werde es nicht verneinen. Jedenfalls bin ich unglaublich dankbar, in dieser Gruppe ein Zuhause gefunden zu haben und mit Leuten sein zu können, die genauso abgedreht sind wie ich und mich nicht schief angucken, wenn ich mich vollkommen auslebe. Einen familiäreren Zusammenhalt könnte ich mir kaum vorstellen. Es ist einfach ein schönes Gefühl, sich geborgen und zugehörig zu fühlen. Was mich am meisten am Schauspiel fasziniert, ist die Möglichkeit, sich in die verschiedensten Rollen hineinzuversetzen und diese mit all ihren Emotionen zu präsentieren. Dies hat bislang nicht nur enorm zu meiner persönlichen Entwicklung beigetragen, sondern ermöglicht mir ebenso ein tieferes Verständnis im Umgang mit Menschen. Theater ist ein Hobby, an dem man wachsen kann, wobei man immer wieder neue Facetten an sich selbst entdeckt. „

FREIGEISTER-PRODUKTIONEN, IN DENEN ICH MITGEWIRKT HABE:
Die Räuber_innen, Razmann (2017-2018)
Mein Rostock. Nichts als Anker und Erdbeeren, eine Rostockerin (2018)
Utopie der Wärme, eine Frau (2019)
Leonce und Lena, Königin vom Reiche Popo (2020)
Endlich. Der Weg allen Fleisches (2020)

Nadja Kühl


Kommentare

Mitmachen?

Wenn du Lust darauf hast, selbst einmal ein Freigeist zu sein, Theaterstücke mitzugestalten, egal ob auf der Bühne oder hinter den Kulissen, dann findest du bei uns dazu die Gelegenheit.

Interesse >>