<

IN MEINEM HIMMEL

NACH DEM ROMAN VON ALICE SEBOLD

Susie Salmon führt das ganz normale Leben eines Teenagers in einer amerikanischen Kleinstadt – bis zu jenem Tag im Dezember, als sie von ihrem Nachbarn getötet wird. Aber Susies Existenz ist damit nicht ausgelöscht. Von ihrem Himmel aus verfolgt sie das Leben auf der Erde, beobachtet ihre Freunde und Familie, die mühevoll nach Wegen suchen, um den Verlust zu verarbeiten. Und erst, sobald die fragile Balance menschlicher Existenz wiederhergestellt ist, kann auch Susie ihren Seelenfrieden finden…

„Keiner merkt, wenn wir wirklich verschwinden. Ich meine den Moment, wenn wir wirklich beschließen zu gehen. Allerhöchstens spürt man ein Wispern. Mein Nachname Salmon – also Lachs, wie der Fisch. Vorname Susie. Ich war 14 als ich ermordet wurde. Ich war für einen kurzen Moment hier und dann war ich fort…“

Vergewaltigung, Mord und Trauerbewältigung. Bereits die erste Produktion der Freigeister (damals Freie Theater Jugend) widmete sich diesen großen Themen in einer unglaublich authentischen und wahrhaftigen Art und Weise.


BESETZUNG – 2010 bis 2011 (Peter-Weiss-Haus)
REGIE UND TEXTFASSUNG: Christof Lange
Susie Salmon: Lea Marie de Boor, Marie Glende
Franny: Lea-Marie de Boor, Marie Glende / Marie Sophie Derrath
Holly: Lucy-Alison Lauer
Jack Salmon: Benjamin Krahn
Abigail Salmon: Susanne Kontny
Lindsey Salmon: Hannah Knauf
Buckley Salmon: Christopher Cerra
Tante Lynn, u.A.: Christin Pastewka
Len Fenerman: Alex Friedland
Ray: Lukas Gabriel
Ruth: Henriette Seier
Clarissa: Donella Mickel
Brian Nelson, u.A.: Hagen Walter
George Harvey: Henning Goll

previous arrow
next arrow
Slider

PRESSE:
https://www.rostock-heute.de/in-meinem-himmel-jugendtheater-peter-weiss-haus/14788

Kommentare

Mitmachen?

Wenn du Lust darauf hast, selbst einmal ein Freigeist zu sein, Theaterstücke mitzugestalten, egal ob auf der Bühne oder hinter den Kulissen, dann findest du bei uns dazu die Gelegenheit.

Interesse >>